Da ich Teilnehmerin des ersten VUT Mentoring-Programms für Frauen in der Musikwirtschaft war, wurde ich eingeladen, auf der c/o pop Convention 2016 am Panel „Diversity is more than gender – Diversität in der Musikwirtschaft“ teilzunehmen.

Nachdem Verena Blättermann und Tess Rochholz vom VUT Einblicke in den Status Quo der Genderverteilung der Musikindustrie hierzulande und auch international gaben, wurde die Notwendigkeit zur Errichtung dieses Programms deutlich. Moderiert von Désirée Vach, berichteten meine Mentorin Anne Haffmanns von Domino Records Germany und ich anschließend vom Ablauf des Programms, unseren Erfahrungen und der Bedeutung, Frauen im Musikbusiness zu fördern. Ergänzt wurde das Panel durch anregende und interessante Beiträge aus dem Publikum und endete in gemütlicher Networking-Runde.

Die MusikWoche berichtete folgendermaßen:

c/o pop Convention - Martina Schröder - MusikWoche

Erörterten Fragen der Geschlechterpolitik (von links): Verena Blättermann und Tess Rochholz (VUT), Anne Haffmans (Domino), Martina Schröder, die am Mentoring-Programm der Music Industry Women teilnahm, sowie Désirée J. Vach (VUT) (Bild: MusikWoche)

Zum Ausklang des heißen Konferenztages stand am Freitag schließlich noch eine vom VUT angeregte Runde an, die sich den Frauen in der Musikwirtschaft widmete. Die VUT-Vorstandsmitglieder Désirée J. Vach und Tess Rochholz, Verena Blättermann als Öffentlichkeitsarbeiterin des Verbands, Domino-Deutschlandchefin Anne Haffmans und Martina Schröder als Teilnehmerin am Mentoring-Programm der Music Industry Women sprachen über Fragen der Diversität im Musikbiz und warum Männer auch in einer angeblich so aufgeschlossenen Branche bessere Chancen hätten, schneller und höher aufzusteigen. Dabei wurde unter anderem klar, dass auch unter den Mitgliedsfirmen des VUT nur 7,4 Prozent von einer Frau geleitet werden und weitere 5,5 Prozent von gemischten Teams. Hoffnungen machte derweil, dass Frauen inzwischen an der Popakademie Baden-Württemberg 50 Prozent der Studierenden im Bereich Business stellen. Vor Jahren dominierten Männer auch hier mit einem Anteil von zunächst noch 70 Prozent das Geschehen.

Vielen Dank für die Einladung und die tolle Gesprächsrunde!

Martina Schröder Speaker c/o pop Convention 2016

Screenshot aus dem Programm der c/o Pop Convention 2016 Website